Harry-Potter-RPG ⠀ • ⠀ Ortstrennung & Romanstil ⠀ • ⠀ Spielzeit: 2024 ⠀ • ⠀ Hauptspielorte: Großbritannien & Norwegen ⠀ • ⠀ FSK18 ⠀ • ⠀ Blacklistfrei
DAILY PROPHET
1st October - 31st October 2024
Tradition lebt wieder auf

30 Jahre sind vergangen, seit das Trimagische Tunier zum letzten Mal ausgetragen wurde. Schreckliche Ereignisse hatten einen Schatten über diese Tradition gelegt. Doch nun soll das Tunier im neuen Glanz erstrahlen mit neuen Regeln um Todesfälle wärend der Spiele zu unterbinden. Am 30. Oktober werden Schüler aus Hogwarts, Beauxbaton und erstmalig Ilvermorny nach Durmstrang reisen um für ihre Schule Ruhm und Ehre zu erlangen.

■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■

THE MAGIC BEHIND
Das Portkey Team steht dir bei all deinen Fragen, Problemen, Anliegen oder ähnlichem immer zur Seite. Egal ob du Hilfe brauchst oder dir etwas auf der Seele liegt, wir haben immer ein offenes Ohr für dich.
#1

Gruppen Gesuche

in GRUPPEN 28.08.2020 20:41
von Team Account • 744 Beiträge

Suchst du zwei oder mehr Charaktere? Dann kannst du hier dein Gesuch einstellen.

Wir wünschen dir viel Erfolg bei der Suche.

zuletzt bearbeitet 28.08.2020 21:18 | nach oben springen

#2

RE: Gruppen Gesuche

in GRUPPEN 05.09.2020 21:36
von Lily Luna Potter • 23 Beiträge





NAME | ALTER | GEBURTSORT | TÄTIGKEIT

Lily Luna Potter | 17 Jahre | Godrics Hollow | Schülerin


ZUGEHÖRIGKEIT | GESINNUNG | BLUTSTATUS | (EHEM.) SCHULE | (EHEM.) HAUS

(bitte passendes auswählen und nicht zutreffende Auswahlmöglichkeiten löschen)
Schüler • Student • Professor • Hexe/Zauberer | gut • neutral • böse • unentschlossen | Reinblut • Halbblut • Muggelstämmig | Hogwarts • Durmstrang • Ilvermorny • Beauxbatons | Gryffindor • Hufflepuff • Ravenclaw • Slytherin • Gehörnte Schlange • Wampus • Donnervogel • Pukwudgie • kein Schulhaus


FACECLAIM

Katherine McNamara

">


MY LIFE SO FAR

Lily ist die Jüngste aus dem Hause Potter, die zweite ihres Namens und damit die Tochter des berühmten Kriegshelden Harry Potter und dessen Jugendliebe Ginny Weasley, nun Potter. Ihre Brüder sind James Sirius und Albus Severus Potter, beide älter und Jungs, und benannt nach wichtigen Bezugspersonen im Leben ihres Vaters. Ihr Zweitname Luna reiht sich da nahtlos in die Namensgebung ihrer Brüder ein, da Luna (lat.: Mond) eine Verbindung zu Remus Lupin, einem guten Freund ihres Vaters und des besten Freundes ihres Opas, erahnen lässt.
Von Klein auf wuchs sie in dem Wissen auf, dass ihre Familie nicht normal ist, da sie oft, vor allem an öffentlichen Plätzen wie der Winkelgasse, von allen Seiten angestarrt werden. Es kommt auch nicht selten vor, dass hinter vorgehaltener Hand getuschelt wird, wenn die gesamte Familie einen Ausflug unternimmt (vor Allem zum Einkaufen für ein neues Schuljahr).
Aufgewachsen ist Lily sowohl in London im Grimmauldplace 12, dem Familiensitz der Blacks, sowie in Godrics Hollow, dem Elternhaus ihres Vaters, welches dieser wieder aufgebaut hat. Wenn sie ehrlich ist, so ist ihr das Haus in London trotz Grundsanierung immer noch etwas unheimlich ist, da sie vor allem von ihrem Onkel Ron viele Geschichten gehört hat, wie es früher war. Der große Garten in Godrics Hollow hingegen ist ihr Lieblingsort, da sie dort sogar Quidditch üben kann.
Mal abgesehen von diversen Auseinandersetzungen zwischen ihrem Papa und Albus hat sie eine sehr angenehme Kindheit verlebt. Sie ist ein Papakind durch und durch, darin unterscheidet sie sich wohl am Stärksten von ihren Geschwistern, jedoch hat sie auch eine besonders enge Beziehung zu ihrer Patentante Luna.
Im Alter von 9 Jahren erwachte ihre Magie zum ersten Mal, als sie unbedingt einen Teddy haben wollte, der außerhalb ihres Radius lag. Als dieser scheinbar von alleine auf sie zulief haben sich alle sehr gefreut, da nun klar war, dass sie keine Squib sein würde.
Ihr Brief aus Hogwarts löste in ihr, da sie bereits ihren beiden Brüdern beim Verabschieden beigewohnt hatte, in wahren Jubelrufen aus. Seit besagtem Tag hatte sich in ihre eine keimende Eifersucht gebildet, da sie vor allem bei Albus Einschulung immer noch nicht alt genug für die Schule war. Nichts hatte sie sich sehnlicher gewünscht als es ihnen endlich gleich zu tun und das imposante Schloss selbst bestaunen zu dürfen. In welches Haus sie dabei kommen würde war ihr egal, da ihre Brüder bereits in unterschiedliche Häuser eingeteilt wurden. Zu ihrer Freude wurde sie jedoch in das Haus ihres Vaters eingeteilt, worauf sie im Geheimen sehr stolz ist, es aber aus Rücksicht zu ihrem Bruder Albus nicht so sehr zeigt. Sie verbringt seitdem viel Zeit mit ihren Freundinnen und muss auch regelmäßig Nachsitzen, jedoch nimmt sie sich auch immer Zeit für ihre Brüder. Zu Albus tut sie sich sichtlich schwerer Kontakt zu halten, da dieser sehr zurückhaltend und ihrem heißgeliebten Vater sehr ablehnend eingestellt ist/war. Nicht nur einmal geben sich die beiden Geschwister ihre Differenzen heiß kalt und halten so die ganze Familie in Atem.
Für eine Rolle als Vertrauensschülerin war sie stets zu aufgeweckt und rebellisch, da sie ihr trotziges Temperament eindeutig von ihrer Mutter, die Neigung sich in Schwierigkeiten allerdings von ihrem Vater geerbt hat. Dafür ergab sich in ihrem 4. Schuljahr eine Position in der Quidditchmannschaft ihres Hauses. Zuerst bekleidete sie die Position ihres Vaters als Sucher doch bemerkte sie schnell, dass ihr eine aktivere Position mehr liegt. Seitdem ist sie eine gefürchtete Jägerin und geht in der Mannschaft und bei den Spielen stets voll auf.
Nun steht ihr letztes Jahr an Hogwarts an, jedoch wird dieses gänzlich anders als alle davor. Sie wird der Champion für ihre Schule und wird nun im Wettstreit der Schulen gegen andere in spannenden Bewerben antreten.










NAME | ALTER | GEBURTSORT | TÄTIGKEIT

Harry James Potter / Ginny Potter | 44 Jahre / 43 Jahre| Godrics Hollow / Ottery St.Catchpole | Auror / ehemalige Jägerin bei den Holyhead Harpies


ZUGEHÖRIGKEIT | GESINNUNG | BLUTSTATUS | (EHEM.) SCHULE | (EHEM.) HAUS

(bitte passendes auswählen und nicht zutreffende Auswahlmöglichkeiten löschen)
Schüler • Student • Professor Hexe/Zauberer | gutneutral • böse • unentschlossen | ReinblutHalbblutMuggelstämmig | HogwartsDurmstrang • Ilvermorny • Beauxbatons | GryffindorHufflepuff • Ravenclaw • Slytherin • Gehörnte Schlange • Wampus • Donnervogel • Pukwudgie • kein Schulhaus
Schüler • Student • Professor • Hexe/Zauberer | gut neutral • böse • unentschlossen | ReinblutHalbblut • Muggelstämmig | Hogwarts Durmstrang • Ilvermorny • Beauxbatons | GryffindorHufflepuff • Ravenclaw • Slytherin • Gehörnte Schlange • Wampus • Donnervogel • Pukwudgie • kein Schulhaus

AVATARWUNSCH

Harry James Potter: Nathan Fillion
Ginny Weasley: Stana Katic

Das sind nur Vorschläge, ich möchte jedoch ein Vetorecht haben


">


WHERE OUR PATHS CROSSES
(schreibe etwas zur gemeinsamen Geschichte der beiden Charaktere. Gibt es eine Vorgeschichte, ist was für die Gegenwart relevant oder soll etwas in der Zukunft passieren? Erzähle etwas über deine Idee die du hast.)

Ich denke die Vergangenheit beider Charaktere sollte doch bekannt sein. Nach beider Abschluss haben sie ihre Beziehung, die Aufgrund des Krieges eine Pause machte, wieder aufgenommen. Durch das gegenseitige Vertrauen gestärkt hält diese bis zum heutigen Tag und hat euch drei Kinder geschenkt. Nachdem ihr geheiratet habt hat Harry das Haus in Godrics Hollow wieder aufbauen lassen. Es wurde zu unserem Zuhause und wir leben gerne dort. Mit Albus hatte vor allem harry eine zeit lang große Probleme, die sich auf die ganze Familie ausgewirkt haben. (the cursed child) Lily ähnelt beide gleichermaßen und hat vor allem das Talent für Quidditch von ihnen geerbt.

Lily´s Beziehung zu Harry:
Lily Lunas Beziehung zu ihrem Vater kann man mit einem Satz erläutern: Sie bewundert und liebt ihn abgöttisch. Am liebsten wäre sie wie er, weshalb sie auch in Allem versucht ihm nach zu eifern. Dies führte auch dazu, dass sie sich die Haare färben ließ. Dies hat sie aber nach sehr kurzer Zeit wieder geändert, sodass ihre wilde Mähne nun wieder rot wie die ihrer Mutter ist. Sie hat die gleiche Liebe und Treue zu ihren Freunden, die gleiche Loyalität inne, die schon ihren Vater ausgezeichnet hat.

Lilyßs Beziehung zu Ginny:
Zu ihrer Mutter hat sie eine gute Beziehung, sie liebt und respektiert sie und findet, dass sie als ehemalige Quidditchspielerin verdammt cool ist. Wenn Lily Probleme hat geht sie immer zuerst zu ihrer Mutter, bei der sie sich Rat und Beistand sucht. Mädchengespräche eben Jedoch kann es auch passieren, dass es zwischen den beiden Potter Frauen ziemlich kracht. Von Ginny hat Lily ihre Charakterstärke und ihren sturen Willen. Wenn sie etwas will dann erreicht sie ihr Ziel auch. Zudem zeigt sie die gleiche Begabung für den Flederwichtfluch wie ihre Mum XD



PROBEPOST ERWÜNSCHT?

[ ] Ja, ein neuer Post aus Sicht des Charakters. | [ X ] Ja, ein alter Post reicht. | [ ] Nein, ein Post ist nicht nötig. | [ ] Ein Probeplay wäre toll.


SONSTIGES

Ich hoffe mein Gesuch hat dein Interesse geweckt und da du bis ganz unten gekommen bist bin ich voller Hoffnung dich bald im Forum begrüßen zu können. Ich freue mich auf dich/euch

Lg, Lilu

nach oben springen

#3

RE: Gruppen Gesuche

in GRUPPEN 09.09.2020 18:27
von Mateusz P. Wozniak • 10 Beiträge





NAME | ALTER | GEBURTSORT | TÄTIGKEIT

Mateusz Pawel Wozniak | 17 Jahre | Stetin, Polen | Schüler


ZUGEHÖRIGKEIT | GESINNUNG | BLUTSTATUS | (EHEM.) SCHULE | (EHEM.) HAUS

(bitte passendes auswählen und nicht zutreffende Auswahlmöglichkeiten löschen)
Schüler ] | gut | Halbblut | Durmstrang| kein Schulhaus


FACECLAIM

Cody Christian



MY LIFE SO FAR

Mateusz war das Ergebnis eines ONS. Seine Mutter trug ihn zwar aus, aber legte ihn kurzdarauf bei seinem Vater vor der Tür ab. Warum weiß keiner, denn der kann sich nicht mehr erinnern, wer die Mutter ist. Offensichtlich hatte er zu der Zeit mehrere Partner, auch wenn seine eigene Frau da schon schwanger war. Er hat demnach einen Halbbruder, der nur wenige Monate älter als er ist. Und eine Halbschwester, die rund ein Jahr jünger ist, als er. Das sind aber nur die, die seinem Alter am nächsten sind. Es gibt noch einige, die etwas älter sind, andere, die etwas jünger sind. Also zumindest, was die Kinder seiner Stiefmutter angeht. So, wie sich sein Dad manchmal verhält, kann man sich immer hin nicht sicher sein, ob es nicht noch mehr wie Mateusz gibt. Immerhin ist sein Vater immer mal wieder für einige Zeit weg. Den Rest der Zeit verbringt er Zuhause, meist trinkend. So kannte es Mateusz schon immer. Aufwachsen tat er auch immer als Außenseiter. Seine Geschwister mochten ihn nicht, weil es offensichtlich war, dass ihre Eltern ihn nicht mochten. Dann wiederum waren es die Nachbarskinder, die ihn nicht mitspielen ließen. Er war ein Bastard und niemand wusste so genau, woher her genau kam. Wer wusste, was für ein Monster seine Mutter gewesen war. Oder Welchen Blutstatus sie hatte. Die einen waren also skeptisch, weil sie seine Mutter nicht kannten, die anderen, weil sie nicht wussten, ob er rein genug für sie war. Das Zaubererdorf bei Szczecin/Stetin ist nun mal schon etwas älterund beherbergt so doch noch einen größeren Teil, die den alten Ideologien nachhängen, auch wenn sie es selbst nicht so sehr merken. Auch gehen lieber viele nach Durmstrang, selbst seit es die UDSSR seit dreißig Jahren nicht mehr gibt und man sich teilweise auch für die eher unbekannte Schule in Deutschland entscheiden könnte. Jedoch sehen die meisten nicht ein, dass ihre Kinder Deutsch lernen müssen, wenn Durmstrang angesehener ist und man da auch mit Russisch weiterkommt. Slavische Sprachen untereinander zu lernen ist eh einfacher. Und das war auch, was Mateusz die ersten Jahre seines Lebens tat, Russisch lernen. Die Anderen hatten Freunde, er bekam Sprachunterricht, neben Grundkenntnissen in Lesen und Schreiben. Anfangs war es Sprachtraining, später, als er im Schulalter war, zumindest für Muggel, lernte er Zuhause Lesen, Schreiben und Rechnen. Da er mehr Zeit mit dem Lernen verbrachte, da er eh nichts zu tun hatte und seine Stiefmutter ihn nur beschäftigt halten wollte, war es kein Wunder, dass er bald besser als die Halbgeschwister war, die seinem Alter am nächsten war. Ihm viel es bald auch leichter, die Kyrillische Schrift zu lesen oder gar bei der Schreibschrift das 'M' von zwei 'L' zu unterscheiden. Er wurde ein Bücherwurm und seine Bücher ein Zufluchtsort. Magie regte sich auch sehr lange nicht in ihm, weswegen viele bald vermuteten, sein Dad einen Muggel geschwänger hätte. Aber nein, spätestens, als er von seinem Halbbruder gepiesakt und im Schrank eingesperrt wurde. Und brach durch die Holztür, wie Papier. Ab da war man ein wenig netter zu ihm, da er offensichtlich doch zaubern konnte, aber verstoßen fühlte er sich immer noch.
Als es dann endlich nach Durmstrang gehen sollte, freute sich Mateusz sehr. da würde es doch bestimmt jemanden geben, der mit ihm Freundschaft schließen wollte. Aber das wurde dann auch nichts, als man sah, wie seine Halbgeschwister mit ihm umgingen. Die Älteren hatten auch schon längst genug Gerüchte verbreitet, dass selbst die muggelstämmigen Mitschüler nichts mit ihm zu tun haben wollten, da sie Angst hatten, dass auch sie geärgert werden würden. Das einzige, was also Mate tun konnte, war sich anzustrengen. Er lernte und übte und wurde bald einer der besten seines Jahrganges. Die Liebe seines Vaters oder seiner Stiefmutter konnte er nicht erlangen. Dafür den Respekt, seiner Mitschüler. Selbst bei den dunklen Künsten, die in den Augen seines Vaters nebst Duellieren zu einem der wichtigsten Fächer Durmstrangs gehörte, bemühte er sich, auch wenn es ihm eindeutig nicht lag. Mehr als einmal schüttelte der Lehrer über ihn den Kopf, weil er eindeutig die Sprüche nicht zu lernen wollen schien. Er müsse es auch im Herzen lernen wollen, sonst würde es nichts werden. Er konnte noch so gut in anderen Fächern sein, wenn er da schlecht abschnitt, gab es Ärger Zuhause. Deswegen ging er im zweiten Jahr in den Duelleirclub, wo er sich sichtlich bemühte und auch den ein oder anderen Freund fand. Nicht viele, eigentlich nur zwei, mit denen er sich messen konnte. Der eine war aus Weirußland, der Andere aus Schweden. In den Ferien konnte man sich also nur Briefe schreiben. Mit ihnen zusammen bewarb er sich im 3. Jahr für Quidditch, wo er mit dem Schweden sogar rein kam. Erst als Ersatzspieler, im nächsten Jahr, als Treiber, da dort zwei gespielt hatten, die nun abgingen. Mates Bruder war sauer. Er hatte sich schon seit dem zweiten Schuljahr immer wieder beworben, aber war für den Sucher nicht schnell genug, für einen Hüter fing er zu wenig Bälle und als Jäger ließ er dauernd den Quaffel fallen. Als er es als Treiber probierte, konnte er kaum den Klatscher von sich weg lenken und landete mit gebrochenem Arm im Krankenflügel. Dabei hätte man meinen müssen, dass er kräftiger wäre. Aber offensichtlich nicht. Seitdem treibt der Sport, während Mateusz immer mehr bewusst wurde, dass er kein Interesse an Mädchen hatte. Die durchtrainierten Mitspieler seines Teams fand er einfach interessanter. Leider gefiel es seinem Vater und seiner Stiefmutter nicht, dass er Liebesbriefchen mit einem davon austauschte. Er bekam eine ordentliche Trachtprügel und durfte den ganzen Sommer lang nicht raus. Selbst seinen Geburtstag strich man und bekam stattdessen noch eine Trachtprügel, nachem sein Vater sich endgültig betrunken hatte und in sein Zimmer gestürzt kam. Danach ging er in Durmstrang den Anderen etwas aus dem Weg. Quidditch und lernen, war das einzige, was er tat. Um nicht noch mehr Schläge zu kassieren, buckelt er so gut es eben geht und versucht es seiner Familie recht zu machen. Der Schüleraustausch sollte ihm eigentlich helfen, wegzukommen. Aber nein, seine Halbschwester und sein Halbbruder kamen mit, damit er auch ja nichts anstellen konnte. Mit etwas Glück kann er aber dennoch am Ende in England bleiben. Er braucht nur einen guten Plan.









NAME | ALTER | GEBURTSORT | TÄTIGKEIT

Wozniak | 8- ca 50 | Stetin, Polen | Kind/Schüler/Student/Auror/Hausfrau


ZUGEHÖRIGKEIT | GESINNUNG | BLUTSTATUS | (EHEM.) SCHULE | (EHEM.) HAUS

(bitte passendes auswählen und nicht zutreffende Auswahlmöglichkeiten löschen)
Schüler • Student • Hexe/Zauberer | neutral • böse • unentschlossen | Reinblut | Durmstrang | kein Schulhaus


AVATARWUNSCH

Ideen/Vorschläge:Jerome Flynn, Colton Haynes, Colin Ford, Froy Gutierrez, Jaeden Martell, Christopher Convery, Ocean Maturo

Paige Turco, Abigail Breslin, Ella Purnell, Emily Skinner, Ruby Jay, Raegan Revord, Jadyn Malone




WHERE OUR PATHS CROSSES
(schreibe etwas zur gemeinsamen Geschichte der beiden Charaktere. Gibt es eine Vorgeschichte, ist was für die Gegenwart relevant oder soll etwas in der Zukunft passieren? Erzähle etwas über deine Idee die du hast.)

Ihr seit Mateuszs Familie, sein Vater, seine Stiefmutter und seine Halbgeschwister. Ohne ihn wärt ihr 7 Kinder und 2 Erwachsene, eine Großfamilie. Mit ihm seid ihr immer wieder das Thema der Gerüchteküchen. Dass Mate sehr wahrscheinlich nur ein Halbblut ist, versucht ihr zu verbergen. Seine leibliche Mutter ist immerhin nicht bekannt. Das ist Dads Schuld. Du musstest ja unbedingt eine andere, als deine Frau, schwängern. Aber wer weiß schon, ob du nicht noch mehr ONSs hattest, die zu Kindern führten, die du nie kennen gelernt hast. Das ist alleine dein Geheimnis. Deine Frau und deine Kinder wissen nur, wie sehr sie Mate doch verachten. Er ist immer der ungeliebte, der nie etwas richtig machen kann. Sein Bruder, mit dem er in die gleiche Klasse geht, hat es jedenfalls schon alleine deswegen vermehrt auf ihn abgesehen, da Mate doch tatsächlich Treiber wurde, er aber nicht. Und die Schwester, die etwas mehr als ein Jahr jünger ist, wurde immer schon scharf darauf gemacht, darauf zu achten, dass Mate nichts anstellt. Gerade sie und der Bruder, die jetzt auch nach Hogwarts für den Austausch gehen, sollen darauf achten, dass er sich benimmt und schon gar nicht öffentlich schwul ist. Denn das würde ja auch noch gerade fehlen. Die zwei sind es daher, die ihn am meisten unter Druck setzen. Dann gibts da noch ein kind, welches mit 21 schon studiert. Ist befreundet mit Lux Grindelwald. The Purity und The Alliance sind beides Gruppierung, die der Familie gefallen könnten, vorrangig ist vermutlich the Alliance-Befürworter, wenn man schon Grindelwalds als Familienfreunde hat. Ältestes Kind ist 23. Dann gibt es noch eines mit 13, 11 und das jüngste ist 8. Die Eltern sind um die 50. Gerade Paps hat ein Alkoholproblem und lässt gerne mal den Frust an Mate aus. Dass er den schlägt ist allerdings neu.


PROBEPOST ERWÜNSCHT?

[ ] Ja, ein neuer Post aus Sicht des Charakters. | [ ] Ja, ein alter Post reicht. | [x] Nein, ein Post ist nicht nötig. | [ ] Ein Probeplay wäre toll.


SONSTIGES

Ich hab jetzt bewusst die Geschlechter der meisten Geschwister ausgelassen, da sie auch nicht so eng mit Mate verwoben sind, wie die zwei, die seinem Alter am nächsten kommen. Außerdem plotte ich so gerne, dass ich es Schade fände, wenn ich mir da etwas verbauen würde, weil es das falsche Geschlecht trägt. Bisher versteht man sich auch überhaupt nicht untereinander, also zumindest, was Mateusz angeht. Der versucht nur irgendwie dazu zu gehören und wird von allen weggestoßen. Deswegen will er ja auch weg. Ob das klappt, würde ich auch gerne offen halten. Aber vielleicht gibt es auch wen, der mal umdenkt und feststellt, dass Mate gar nicht so ein schlechter Kerl ist. Vielleicht tut einem der älteren es ja auch leid, dass der von Paps verdroschen wurde. Wie gesagt, ich plane gerne. Da bin ich eig auch für alles offen.

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 759 Themen und 1634 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online: